16.06.2018 - Der Start

Endlich geht es los und nun wird sich auch zeigen, ob sich die letzten 6 Monate mit der Vorbereitung gelohnt haben. Am Fischmarkt in Hamburg angekommen wurden wir von dem Super-Orga-Team auf unseren Startplatz eingewiesen. Wir hatten dann das Vergnügen neben einem Leichenwagen zu starten. 

Das Highlight am Start ist aber "Toni". Toni ist eine Vespa, darf von Platz 1 starten und fährt ebenfalls die 7.500km Tour.

Am Start gab es dann auch für jedes Team ein "Roadbook" mit allen wichtigen Informationen für die Rallye. Neben den Routenvorschlägen und wichtigen Infos zu den 10 Ländern gibt es auch Aufgaben, die erfüllt werden müssen. Die erste Aufgabe des 1. Tages war die Wikingertaufe. So brauchten wir Luft, Wasser von der Ostsee, Sand aus DK und Eisen aus Schweden. Danach ging es in Schweden an einen der südlichsten Punkte zur Taufe. Einmal um nen Stein im Stonehenge von Schweden krabbelt und schwups war die Taufe geschafft. Das war ein Anblick zusammen mit den anderen Teams :-)

Die erste Aufgabe aus dem Roadbook ist geschafft!!! :-) ....ich bin ein Wikinger

Am Abend trafen wir uns mit einem Team aus Ebermannstadt und einem Team aus Forchheim....

Auf dem folgenden Bild sieht man das Ausschwärmen aller Teams gegen Norden.....