27.06.2018 - Ade Russland - Willkommen Estland

Unser straffer Zeitplan verlangt es nun wieder aus luxuriösen Hotel auszuchecken, damit wir die Tour in "Estland" fortsetzen können. Bevor wir aber in Estland einreisen dürfen hieß es wieder an der russischen Grenze "Warten","Warten","Warten". Ich denke es hat bis zu 3 Stunden gedauert bis wir endlich unsere 4 Räder in Estland bewegen konnten.

Hier mal ein Bildchen von ein paar Teams, wie diese an der Grenze warten....

Auf dem Weg zu unserem neuen Ziel fand jedoch das WM-Fussballspiel "Deutschland vs. Südkorea" statt, welches wir nicht verpassen wollten. Anders als in Russland haben wir sofort einen Stellplatz gefunden, damit wir unsere Strapazen bei einem Bierchen etwas herunterfahren können.  So sah das dann aus.... :-)

Die Tagesaufgabe bestand diesmal darin die nächste organisierte Party des Veranstalters wieder zu finden. Dies haben wir natürlich gemacht und wir wurden schlichtweg von der "Location" überwältigt. Es gab 120 Liter Freibier, kostenloses Essen und mehrere Saunen.

Eine Sauna war ziemlich genial! Man stelle sich eine Sauna mit 70 Grad vor und alle sitzen im Kreis. In der Mitte ist ein kalter runter Pool um sich ab und zu mal abzukühlen. Nebenbei ist das Trinken (ich rede von Bier und Schnäpsen) ausdrücklich erlaubt und man quatscht mehrere Stunden. Wir waren dort bis nachts um 4 Uhr in der Sauna bis wir bei hellem Tag dann in unser Auto krochen. 

 

Viele hatten mich gefragt, wo die Teilnahmegebühr der Rallye hinfließt. Jetzt weiß ich es; denn so eine "Location" zu buchen kostet zwischen 20.000 - 30.000€ für einen Abend. Ich hatte mit dem Chef von Superlative gestern ein ziemlich langes Gespräch. :-)